Berthold Labuda
Kirchenmusiker und Konzertorganist

St. Stephanus Beckum


An dieser Stelle finden Sie eine Übersicht der musikalischen Veranstaltungen an der Propsteikirche St. Stephanus, Beckum, sowie einige Informationen über die Orgel, die als eines der wenigen repräsentativen Instrumente ihrer Zeit im ursprünglichen Zustand erhalten ist, und über die von mir geleiteten Chorgruppen an der Propsteikirche.

Veranstaltungen aus vergangenen Jahren finden Sie im Archiv.

Archiv


musikalische Veranstaltungen     historische Klais-Orgel     Propsteichor "Cantare"     Choralschola St. Stephanus


Musikalische Veranstaltungen


27. März 2020, 20 Uhr, Pfarrheim St. Stephanus
Kammermusikabend
Der für 27. März 2020 geplante Kammermusikabend mit Eike Stanek, Rafael Guevara und Julia Labuda wird wegen der Corona-Epidemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

10. Oktober 2020, 17 Uhr
Chorkonzert von und mit Gregor Linßen


Musik zur Marktzeit

Immer am 2. Samstag im Monat finden um 11.30 Uhr die Musiken zur Marktzeit statt - bitte beachten Sie im Falle einer vorherigen Belegung der Kirche eine evtl. spätere Anfangszeit. Der Eintritt ist frei, um Spenden zugunsten des Vereins "Freunde und Förderer Kirchenmusik in St. Stephanus Beckum e.V." wird gebeten. Die Orgelmusiken zur Marktzeit werden ermöglicht durch die Unterstützung der "Freunde und Förderer der Kirchenmusik in St. Stephanus Beckum e.V."


Die Musiken zur Marktzeit 2020:

25. Januar: Berthold Labuda - Teile aus "La Nativité du Seigneur" von Olivier Messiaen, im Wechsel mit Gesängen der Choralschola

8. Februar: Matthias Eising (Posaune) und Berthold Labuda (Orgel)

14. März: Orgelmusik zur Fastenzeit - Berthold Labuda spielt Werke von Bach, Brahms, Tournemire

18. April: Ruth Wegener und Maria Deing, Flöte, Julia Labuda, Cembalo - Der Termin wird wegen der Corona-Epidemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

9. Mai: Anastasia Yurchenko, Detmold - Der Termin wird auf 24. Oktober verschoben.

13. Juni: Hyunsun Park, Detmold - Der Termin wird auf 12. Dezember verschoben.

Juli und August: Sommerpause

12. September: Berthold Labuda - Orgelmesse von Max Reger (op. 59) sowie Choralimprovisationen von Sigfrid Karg-Elert

24. Oktober: Anastasia Yurchenko, Detmold - Bitte beachten Sie diesen geänderten Termin außerhalb der Reihe wegen des Konzertes von Gregor Linßen

14. November: Berthold Labuda - Aus der Neuen Welt: Orgelmusik von Ives und Dvořák - Der Termin wird wegen der Corona-Epidemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

12. Dezember: Hyunsun Park, Detmold - Der Termin wird wegen der Corona-Epidemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

Die Reihe wird z.Zt. aufgrund der gesetzlichen Vorschriften zur Corona-Lage unterbrochen. Wir freuen uns aber auf ein baldiges Wiedersehen und natürlich -hören!

Historische Klais-Orgel

In Verbindung mit der historischen Technik des Spieltisches wird das Instrument so zu einer wertvollen Quelle vor allem im Hinblick auf die Interpretation der Orgelliteratur der deutschen Spätromantik beispielsweise Karg-Elerts oder Regers und kann dem Spieler mit seinen klanglichen und spezifisch spieltechnischen Möglichkeiten Hinweise geben für die Darstellung der Musik jener Epoche. Andererseits stellt es jedoch auch eindrucksvoll unter Beweis, dass ein qualitätvolles Instrument über die Generationen hinweg die Anforderungen, die daran gestellt werden, erfüllen und bis heute jeden Tag aufs Neue die Zuhörer mit Wohlklang begeistern kann.

Disposition:

I Hauptwerk C–g3
1. Violonprincipal 16'
2. Bordun 16'
3. Principal 8'
4. Fugara 8'
5. Rohrflöte 8'
6. Harmonieflöte 8'
7. Salicional 8'
8. Octave 4'
9. Hornflöte 4'
10. Octave 2'
11. Rauschquinte II 22/3'
12. Mixtur V 22/3'
13. Cornett III–V 22/3'
14. Trompette harm. 8'
15. Clairon 4'
16. Vox humana 8'
Tremulant (Vox humana)
II Schwellwerk C–g3
17. Lieblich Gedackt 16'
18. Geigenprincipal 8'
19. Bordunalflöte 8'
20. Quintatön 8'
21. Viola 8'
22. Aeoline trem. 8'
23. Vox coelestis 8'
24. Prästant 4'
25. Flauto dolce 4'
26. Cremona 4'
27. Flautino 2'
28. Sesquialter II 22/3'
29. Cymbel III 2'
30. Harm. Aetherea IV 4'
31. Fagott 16'
32. Oboe 8'
33. Schalmey 4'
Tremulant
Hochdruck-Stimmen
34. Soloflöte 8'
35. Violine 8'
36. Tuba mirabilis 8'
Tremulant
III Schwell-Positiv C–g3
37. Nachthorn 16'
38. Principal 8'
39. Gamba 8'
40. Gedackt 8'
41. Concertflöte 8'
42. Dolce 8'
43. Unda maris 8'
44. Kleinprinzipal 4'
45. Flauto traverso 4'
46. Quintflöte 22/3'
47. Octavin 2'
48. Mixtur-Cornett IV 22/3'
49. Clarinette 8'
Pedal C–f1
50. Contrabass 16'
51. Violon 16'
52. Subbass 16'
53. Echobass 16'
54. Quintbass 102/3'
55. Flötenbass 8'
56. Violoncello 8'
57. Bassoctave 4'
58. Bombarde 32'
59. Posaune 16'
60. Baryton 8'

4272 Pfeifen; pneumatische Spiel- und Registertraktur (Kegelladen, Hochdruckwerk als Taschenlade) Spielhilfen: Normalkoppeln, super in I, super II-I, sub II-I, super III-I, sub III-I, super II-P, Melodiekoppel, Registerschweller, 3 freie Kombinationen, 4 feste Kombinationen, automatisches Pedal mit 2 freien Kombinationen, Vox humana im eigenen Schwellkasten

Einen klanglichen Eindruck des Instruments vermitteln einige der Hörbeispiele.

Weitere Informationen zur Orgel finden Sie auch auf der Webseite der Firma Orgelbau Klais.

Propsteichor "Cantare"

Der etwa 40 Sängerinnen und Sänger umfassende gemischte Chor ist grundsätzlich zwar ein klassisch ausgerichteter Kirchenchor, will sich aber künstlerisch ansprechender Musik unterschiedlicher Stilistik und Herkunft widmen.
Der Chor probt regelmäßig donnerstags von 19.45 bis 21.45 Uhr im großen Saal des Pfarrheims. Interessierte neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen!

Choralschola St. Stephanus

Die Choralschola St. Stephanus ist eine Männerschola, die vornehmlich das Repertoire des Gregorianischen Chorals pflegt und regelmäßig im Gottesdienst zu Gehör bringt.
Die Probe findet immer donnerstags von 18.30 bis 19.30 Uhr im Pfarrheim statt. Interessierte Sänger sind herzlich eingeladen mitzuwirken!


Weitere Informationen zu allen Chorgruppen an der Propsteikirche finden Sie auch auf der entsprechenden Seite der Propsteigemeinde.